Neues Testament 1
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Colloquium Lucanum

Überkonfessionelles und überfakultäres Kolloquium an der LMU

01.02.2014

Am 1. Februar 2014 findet erstmals das Colloquium Lucanum statt, das Promovenden, Habilitanden und Fachleute aus den Theologischen Fakultäten der Universitäten Augsburg und München zusammenbringen soll, die zum Lukanischen Doppelwerk gearbeitet haben oder derzeit arbeiten. Das Kolloquium bietet damit eine Plattform für einen überkonfessionellen und fakultätsübergreifenden Austausch und Kontakt für alle, die am Lukasevangelium und der Apostelgeschichte interessiert sind.

Zum Treffen am 1. Februar werden Doktoranden und Habilitanden ihre laufenden Projekte vorstellen und aktuelle Forschungsergebnisse vortragen.

Folgende Vorträge sind geplant:

Monika Ertl (Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München):
Der Straftod in der Apg

Dr. Torsten Jantsch (Evangelisch-Theologische Fakultät der LMU München):
Die Verwendung der ΣΩΤΗΡ-Prädikation im lukanischen Doppelwerk im Rahmen ihres antiken Rezeptionshorizontes

Maria Lang (Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München):
Protagonisten? Die Rolle der Zeugen Jesu in Apg

Gudrun Nassauer (Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München):
Göttersöhne. Lk 1,26–38 als Gegenmittel zu einem römischen Gründungsmythos

Dr. Thomas Schumacher (Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Augsburg):
Die Himmelfahrtserzählung in Lk 24,50–53. Eine These zur Redaktions- und Überlieferungsgeschichte des Lukanischen Doppelwerks

Claus-Philipp Zahn (Evangelisch-Theologische Fakultät der LMU München):
Zur Eschatologie des Lukasevangeliums

Das Colloquium Lucanum findet am 1. Februar 2014 im Lehrturm (Prof. Huber Platz 2, Raum V 005) an der LMU München in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr statt.

Interessenten sind herzlich zu diesem Kolloquium eingeladen. Weitere

Informationen finden sie hier

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 28. Januar 2014 per E-Mail an bei:

Torsten.Jantsch@evtheol.uni-muenchen.de

 

Abbildung: Der Evangelist Lukas, Kathedrale St. Stanislaus, Vilnius

Bildrechte: Dieter Schütz / pixelio.de

Downloads