Neues Testament 1
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Der 1. Petrusbrief im 21. Jahrhundert. Leonhard Goppelts Erben im Gespräch

Ein Workshop

05.11.2011 08:30 Uhr – 20:30 Uhr

Theologicum, Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität (Eingang Adalbertstraße), Raum C 009

Der Hintergrund

Am 6. November 2011 wäre der Gründungsdekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät an der LMU, Prof. Dr. Leonhard Goppelt, 100 Jahre alt geworden. Im Jahr 1978 wurde sein bahnbrechender Kommentar zum 1. Petrusbrief posthum in der Meyer-Reihe (KEK) veröffentlicht.

Der Workshop

Nachdem Reinhard Feldmeier (Göttingen) im Jahr 2007 den ersten neuen Kommentar über den 1Petr im deutschen Sprachraum nach den großen Kommentaren von Leonhard Goppelt (KEK, 1978) und Norbert Brox (EKK, 1979) vorgelegt hat, sind zur Zeit in allen bedeutenden deutschsprachigen wissenschaftlichen Kommentar­reihen Kommentare zum 1Petr in Vorbereitung. Im Rahmen eines Workshops werden aktuelle Kommentatoren des 1Petr und andere Experten, die in jüngster Zeit profilierte Beiträge zum Verständnis des Briefes geleistet haben, miteinander und mit den Teilnehmern über die Herausforderungen von Auslegung und Kommentierung dieser frühchristlichen Schrift im 21. Jh. diskutieren.

Die Zielgruppe

Insbesondere soll Nachwuchsforschern und -forscherinnen Gelegenheit geboten werden, in kleinem Rahmen mit führenden Experten zu diskutieren.

Die Referenten

  • L. Doering (Durham, UK), Experte für das antike Judentum und Verfasser mehrerer Beiträge zum 1Petr
  • R. Feldmeier (Göttingen), Verfasser des Kommentars zu 1Petr in ThHNT (2007)
  • G. Guttenberger (Hannover), Verfasserin der Studie Passio Christiana. Die alltagsmartyrologische Position des Ersten Petrusbriefes (2010)
  • F.W. Horn (Mainz), bearbeitet den Kommentar zu 1Petr in KEK
  • J. Kelhoffer (Uppsala, Schweden), Verfasser der Studie Persecution, Persuasion and Power (2010)
  • Chr. Müller (Fulda), bearbeitet den Kommentar zu 1Petr in EKK

Anmeldungen

Anmeldungen bis zum 31. Oktober 2011 bei Frau Susanne Gralla-Raabe

Programm

08.30-09.00 Ankunft und Eröffnung

09.00-10.15 Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Horn, Mainz: Eine Petrus-Schule in Rom? Eine kritische Auseinandersetzung mit Keith Elliotts Sekretärshypothese

10.30-11.45 Prof. Dr. Christoph Müller, Fulda: „Umgürtet die Hüften eurer Gesinnung!“ (1Petr 1,13). Das Zusammenspiel von metaphorischer Rede und nichtmetaphorischer Begrifflichkeit im 1. Petrusbrief

Mittagspause

13.15-14.30 Dr. Lutz Doering, Durham, U.K.: Gottes Volk. Die Adressaten als „ Israel“ im 1. Petrusbrief

Kaffeepause

15.00-16.15 Prof. Dr. Gudrun Guttenberger, Hannover: Identitätskonstruktion im 1. Petrusbrief. Die Entstehung einer „ christlichen Identität“ im Rahmen des „ parting of the ways“

16.30-17.45 Prof. Dr. James Kelhoffer, Uppsala, Schweden: Persecution in 1 Peter: Assessing both the Letter's Innovations and Relationship to the Corpus Paulinum

Abendessen

19.15-20.30 Prof. Dr. Reinhard Feldmeier, Göttingen: Demut. Der Beitrag des 1.Petrus zu einem Topos frühchristlicher Ethik

Geselliger Ausklang